Château de Saint Cosme

Château de Saint Cosme

10 Produkte
    10 Produkte
    Das Weingut Saint Cosme befindet sich im Herzen der Appellation Gigondas im Süden des Weinbaugebietes Rhône. Das historisch einzigartige, familiengeführte Weingut wurde im Jahr 1490 erworben und wird heute in der 15. Generation von Louis Barruol bewirtschaftet. Es umfasst ca. 25 ha Gesamt-Rebfläche mit Rebstöcken, die im Durchschnitt 60 Jahre alt sind. In der Felslandschaft von Dentelles de Montmirail haben sich über Millionen Jahre kalkreiche, feine Sandböden gebildet. Der felsige Untergrund befindet sich ca. 1 m unter der Oberfläche und tritt stellenweise hervor. Auch treffen hier rote Tonmineralien, Kalkmergel und Muschelkalk aufeinander. Die in den Böden enthaltenen Mineralien und Nährstoffe versorgen die tiefwurzelnden Reben von Saint Cosme und verleihen den Trauben ihre besondere Charakteristik und Geschmackstextur. Die populärsten Gigondas-Lagen von Saint Cosme sind Le Poste, Le Claux und Hominis Fides. Des Weiteren ist das Weingut im Besitz von Parzellen an der südlichen Rhône in Châteauneuf-du-Pape und an der nördlichen Rhône in Côte-Rotie, Saint Joseph, Crozes-Hermitage und Condrieu. Angebaut werden hauptsächlich rote Rebsorten, wie Grenache, Syrah, Mourvèdre, Cinsault und etwas Pinot Noir sowie die weißen Sorten Viognier, Sauvignon Blanc, Marsanne, Picpoul, Clairette, Ugni Blanc und Bourboulenc. Das Klima in Gigondas ist aufgrund des Schutzes durch die Gebirgszüge von Dentelles de Montmirail eher mediterran geprägt mit kühlem Mikroklima, das eine Vollausreifung der Trauben und späte Lese begünstigt. Die alten Reben liefern sehr kleine Beeren mit konzentriertem Geschmack. Louis Barrouls Vater Henri war bereits Anfang der 1970er Jahre vom biologischen Weinbau überzeugt und stellte dementsprechend den Betrieb um, aus Achtung vor den Pflanzen, zum Schutz der Tierwelt, insbesondere der Vögel, und zum Erhalt des Ökosystems sowie schlichtweg aus gesundem Menschenverstand. Heute werden die Weinberge von Louis Barroul bio-dynamisch bewirtschaftet. Dabei fließt das überlieferte Wissen des Vaters ein in sein Grundverständnis vom natürlichen Kreislauf der Natur, in dem sich Mensch, Pflanze und Tier im Gleichgewicht befinden. Die Reben werden in ihrer Beziehung zu Erde und Kosmos betrachtet und mit biologischen Präparaten gestärkt, auf chemische Dünger und Pestizide wird komplett verzichtet. Das Ergebnis sind eine dynamische Fauna und Flora, lockere, nährstoffreiche Böden sowie gesunde, wohlschmeckende Trauben. Die in Fels geschlagenen Gärbehälter im historischen, gallorömischen Weinkeller befinden sich auch nach Gebrauch über Jahrhunderte hinweg in optimalen Zustand. Sie vermitteln einen Eindruck der Zeit, als schon die Römer im Rhône-Tal Wein bereiteten. Saint Cosme-Weine besitzen Kraft, Wucht und Komplexität sowie Balance, Frische und Finesse. Weltweit erhalten die Weine höchste Auszeichnungen und die internationale Fachjury ist voll des Lobes.
    Zuletzt Angesehen

    Bekannt aus