Domaine Santa Duc

Domaine Santa Duc

9 Produkte
    9 Produkte
    1874 werden die ersten Gebäude der Domaine Santa Duc in Gigondas im südlichen Rhône-Tal errichtet. Das seit 2016 biologisch-dynamisch bewirtschaftete Weingut wird in 5. und 6. Generation von Yves Gras und seinem Sohn Benjamin geführt und gilt mit seinen eleganten, ausgewogenen Châteauneuf-du-Pape-Weinen als herausragendes Referenz-Weingut in Gigondas. Einst wurde Santa Duc nach der Eule Grand-Duc und ihrem Lied "Canta Duc" benannt, woraus letztlich der Name Santa Duc wurde. Als Yves Gras 1985 das Familienweingut übernahm, stellte er den Betrieb auf biologischen Weinbau um. Er war überzeugt, dass dies der beste Weg sei, in der Schönheit der Natur Terroir-Weine mit reinem, originärem Ausdruck zu produzieren. In den 1990er Jahren trug der charismatische, eloquente Yves Gras maßgeblich zur Popularität der Region Gigondas und zur Anerkennung ihrer großartigen Weine bei. Ergriffen von den großartigen Terroirs seiner Heimat kaufte Yves Gras im Jahr 2009 zusätzlich Parzellen in Châteauneuf-du-Pape. Ab 2017 erhält er tatkräftige Unterstützung seines Sohnes Benjamin Gras, der nach erfolgreichem Önologie-Studium Aufenthalte u. a. in den weltbesten Weingütern Domaine de la Romanée Conti und Vega Sicilia vorweisen kann. Als Ausnahmetalent bekommt er bereits in jungen Jahren die Chance, 28 Weinbauländer zu besuchen, sich mit Winzer-Kollegen auszutauschen und seine Kenntnisse zu erweitern. Nach Rückkehr und mit großem Erfahrungsschatz ausgestattet, veranlasst Benjamin im Herbst 2016 die Umstellung auf bio-dynamischen Weinbau, um so naturnah wie möglich zu arbeiten und die Einzigartigkeit jedes Terroirs perfekt zum Ausdruck zu bringen. Auf ca. 23 Hektar Anbaufläche wurzeln bis zu 80 Jahre alte Rebstöcke der roten Trauben Grenache, Mourvèdre, Syrah und Cinsault sowie die weißen Sorten Clairette und Bourboulenc. Die Appellation Gigondas liegt in malerischer Landschaft am Fuße des Dentelles de Montmirail und bietet eine Vielfalt an kargen Böden, wie z. B. roter Ton, grauer Mergel, Kalkstein und Sandboden mit Lehm und Kies. In Châteauneuf-du-Pape dagegen sind die Böden feinsandig bis grobsandig mit Quarz, Glimmer, Muscheltrümmern und Kalkstein. Zudem besitzt Santa Duc Lagen in Vacqueyras und Côtes-du-Rhône. Die optimal gereiften Trauben werden sehr spät gelesen und mehrfach selektiert. Die Gärung erfolgt durch Trauben-eigene, wilde Hefen, im Reifekeller wird den Weinen viel Ruhe und Zeit in großen 3.600L-Fässern gelassen. Die Weine werden unfiltriert gefüllt, sind extrem konzentriert, mit intensiven Fruchtnoten. Familie Gras hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Beste aus ihren edlen Trauben herauszuholen. Santa Duc-Weine besitzen Kraft, Fülle und immense Länge, aber genauso ein hohes Grad an Ausgewogenheit, Reinheit und Eleganz. Der Weinberg "Les Hautes Garrigues" zählt zu den besten Weinbergen in Gigondas und der gleichnamige Prestige-Wein mit Kultstaturs wird weltweit mit zahlreichen Auszeichnungen überhäuft.
    Zuletzt Angesehen

    Bekannt aus