Charly Nicolle

Charly Nicolle

3 Produkte
    Charly Nicolle gilt als junger Hoffnungsträger in Chablis, im Norden des Burgunds. Sein Weingut befindet sich seit mehreren Generationen im Familienbesitz. In den Weinbergen der traditionsreichen Weinbaugemeinde Fleys mit weniger als 200 Einwohnern bewirtschaftet Familie Nicolle knapp 20 ha eigene Rebfläche mit hohem Aufwand unter ökologischen Aspekten. Mehrere Generationen der Familie Nicolle waren im Weinbau tätig. Heute betreibt Charly Nicolle, der das Winzer-Handwerk von seinem Vater erlernte, zusammen mit seiner Frau Lucie das Familienweingut in Fleys. Das 180-Seelen-Dorf befindet sich westlich der Stadt Chablis im Burgund. Das Burgund liegt im Nordosten Frankreichs und besteht aus den Satellitenregionen Chablis und Grand Auxerrois im Nordwesten sowie den weiter südlich gelegenen Regionen Côte d’Or, aufgeteilt in Côte de Nuits und Côte de Beaune, Côte Chalonnaise, Mâconnais und Beaujolais. Das burgundische Klima ist gemäßigt kontinental bei trockenen Wintern und heißen Sommern. Die Lagen sind gen Süden und Südosten exponiert. Es gibt überwiegend von Fossilienablagerungen und Muschelkalk durchzogene, sandige Lehmböden und kühle Tonböden mit Kalkmergel, auch Kimmeridge-Boden genannt. Der Kimmeridge verleiht Chablis-Weinen, die ausschließlich aus Chardonnay-Trauben gekeltert werden, ihren markanten, geradlinigen Charakter. Chablis-Weine besitzen eine reine, nahezu stählerne Mineralik, hohe Weinsäure im Zusammenspiel mit leichter Cremigkeit und fruchtige Aromen, die an Äpfel aller Art, frische Zitrusfrüchte und Akazienblüten erinnern. Charly Nicolle produziert Chablis-Weine von bis zu 80 Jahre alten Reben aus den Appellationen Chablis, Petit Chablis, Chablis Premier Cru und Chablis Grand Cru sowie Bourgogne Tonnere, Vézelay und Crémant de Bourgogne. Charly Nicolle ist Winzer durch und durch, heimat- und naturverbunden. Mit Zufriedenheit und inniger Freude beobachtet er tagtäglich heranreifende Triebe, Knospen und Früchte und pflegt mit Hingabe jeden einzelnen Rebstock. Die Böden werden im Laufe des gesamten Jahres gepflügt, bestellt und mit der Hacke bearbeitet. Jede Arbeit wird mit dem Bewusstsein ausgeführt, höchstmögliche Qualität im Wein zu erhalten. Im Keller wird nur das Nötigste getan und auf technische Zusatzarbeiten verzichtet. Resultat sind Weine von strahlender Farbe, klarer Frucht und präzisem Geschmack. Das Chablis und insbesondere die winzige Gemeinde Fleys sind für Charly Nicolle nicht nur Heimat, sondern auch ein lebendiger, junger und freundlicher Ort, in dem sich die Einwohner kennen und gegenseitig unterstützen. Hier wachsen auch Charlys Kinder vollends friedlich und glücklich auf. Man spürt die Lebensfreude und Wärme des Umfeldes und der Region, aus der Charly Nicolle Kraft, Vertrauen und Inspiration für seine Weine bezieht. Zu Recht wird dieses kleine Weingut von internationaler Fachjury in höchstem Maß gelobt.
    Zuletzt Angesehen

    Bekannt aus